Schwer­punkt­pra­xis
für Ernäh­rungs­me­di­zin BDEM

Zer­ti­fi­zier­te Arzt­pra­xen mit ernäh­rungs­me­di­zi­ni­schen Teams

Der BDEM ver­gibt seit dem Jahr 2005 für Arzt­pra­xen mit Schwer­punkt in der Ernäh­rungs­me­di­zin das Zer­ti­fi­kat „Schwer­punkt­pra­xis für Ernäh­rungs­me­di­zin BDEM“. Kern der Schwer­punkt­pra­xen ist das ernäh­rungs­the­ra­peu­ti­sche Team, bestehend aus Ernäh­rungs­me­di­zi­ner und Ernährungsfachkraft.

Ihre Aus­wahl

Ort und Umkreis

Schwer­punk­te

The­ra­pie­pro­gram­me

Schwer­punkt­pra­xis Ernäh­rungs­me­di­zin BDEM

Inhal­te und Anforderungen

Der BDEM ver­gibt seit dem Jahr 2005 für Arzt­pra­xen mit Schwer­punkt in der Ernäh­rungs­me­di­zin das Zer­ti­fi­kat „Schwer­punkt­pra­xis für Ernäh­rungs­me­di­zin BDEM“. Kern der Schwer­punkt­pra­xen ist das ernäh­rungs­the­ra­peu­ti­sche Team, bestehend aus Ernäh­rungs­me­di­zi­ner DAEM/DGEM und Ernäh­rungs­fach­kraft. Die Kon­takt­da­ten und die ernäh­rungs­me­di­zi­ni­schen Ange­bo­te der Pra­xen kön­nen Sie auf die­ser Web­site unter „Eine ernäh­rungs­me­di­zi­ni­sche Pra­xis fin­den“ durchsuchen.

Die Unter­stüt­zung der Mit­glie­der in der Erfül­lung ihrer ärzt­li­chen Auf­ga­ben (u.a. Ver­bes­se­rung der ernäh­rungs­me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gung) ist eines der sat­zungs­ge­mä­ßen Zie­le des BDEM. Auf der Grund­la­ge der Qua­li­täts­kri­te­ri­en für die Ein­rich­tung einer Schwer­punkt­pra­xis Ernäh­rungs­me­di­zin (Wechs­ler et al.) wer­den seit dem Jahr 2005 Arzt­pra­xen mit Schwer­punkt in der Ernäh­rungs­me­di­zin zer­ti­fi­ziert. Für die Qua­li­fi­ka­ti­on als Ernäh­rungs­be­ra­ter ori­en­tiert sich der BDEM dabei an den Rah­men­ver­ein­ba­rung zur Qua­li­täts­si­che­rung in der Ernäh­rungs­be­ra­tung und Ernäh­rungs­bil­dung in Deutschland.

Der Koor­di­nie­rungs­kreis hat in der Rah­men­ver­ein­ba­rung zur Qua­li­täts­si­che­rung in der Ernäh­rungs­be­ra­tung und Ernäh­rungs­bil­dung in Deutsch­land die Anbie­ter­qua­li­fi­ka­ti­on für die Berei­che Ernäh­rungs­be­ra­tung und Ernäh­rungs­the­ra­pie neu fest­ge­legt (der­zeit aktu­el­le Fas­sung vom 22.6.2009). Dabei erfüllt der Ernäh­rungs­me­di­zi­ner DAEM/DGEM® sowohl die Anfor­de­run­gen für Ernäh­rungs­be­ra­tung als auch für Ernäh­rungs­the­ra­pie (letz­te­re bedarf übri­gens immer der Mit­wir­kung eines Arztes!).

Die Absol­vie­rung des Cur­ri­cul­ums Ernäh­rungs­me­di­zin der Bun­des­ärz­te­kam­mer (das übri­gens feder­füh­rend durch die Deut­sche Aka­de­mie für Ernäh­rungs­me­di­zin in Frei­burg erar­bei­tet wur­de) ist eine der Vor­aus­set­zun­gen für die Erlan­gung der Qua­li­fi­ka­ti­on „Ernäh­rungs­me­di­zi­ner DAEM/DGEM“. Somit besit­zen alle Ernäh­rungs­me­di­zi­ner DAEM/DGEM® den „Fort­bil­dungs­nach­weis gemäß Cur­ri­cu­lum Ernäh­rungs­me­di­zin der Bundesärztekammer“.

Dadurch erfül­len Ernäh­rungs­me­di­zi­ner DAEM/DGEM® neben Diät­as­si­sten­ten und Oeco­tro­pho­lo­gen auch die im Prä­ven­ti­ons­leit­fa­den der Spit­zen­ver­bän­de der Kran­ken­kas­sen gefor­der­te Anbie­ter­qua­li­fi­ka­ti­on für Ernäh­rungs­be­ra­tung auf allen dort genann­ten Prä­ven­ti­ons­fel­dern (Ver­mei­dung von Man­gel- und Fehl­ernäh­rung, Ver­mei­dung und Reduk­ti­on von Übergewicht).

Aus­zeich­nun­gen Focus Top-Ernährungsmediziner

Die Zeit­schrift Focus Gesund­heit hat in ihrer Aus­ga­be “6 / 2021” erneut eine Ärz­te­li­ste Top-Ernäh­rungs­me­di­zi­ner ver­öf­fent­licht. Die­se Liste beruht nach Aus­sa­gen der Zeit­schrift auf der Bil­dung eines Recher­ch­e­pools, dar­auf fol­gen­de Ärz­te­be­fra­gun­gen, Exper­ten­emp­feh­lun­gen sowie der Hin­zu­zie­hung von öffent­li­chen Daten..

Wir freu­en uns sehr, dass die fol­gen­den Schwer­punkt­pra­xen Ernäh­rungs­me­di­zin BDEM unter den genann­ten Top-Ernäh­rungs­me­di­zi­nern sind: